Grundsätzliches
zu Logos, Marken und Emblemen

Jede Art von Logo verleiht Ihrer Marke ein anderes Gefühl. Und da Ihr Logo das erste ist, was neue Kunden sehen, möchten Sie sicherstellen, dass Sie es richtig machen. Obwohl viele der Beispiele eine Kombination aus Typografie und Bildern sind, zeigen die Beispiele auszugsweise die enorme Vielfalt möglicher Lösungen. Entwickeln Sie bereits hier ein Gefühl, welche grundsätzliche Form das beste Logo für Ihr Unternehmen sein könnte und schauen Sie sich unsere kleine Auswahl an, die Ihnen eine Entscheidung erleichtern soll:

Die Buchstaben- oder Wortmarke ist dadurch gekennzeichnet, dass der Firmenname nicht komplett bzw. richtig geschrieben wird.

Die Wortmarke ist der Name des Unternehmens

oder der Organisation.

Häufig sind diese Marken auf den Logos von Technologieunternehmen zu sehen. 

Ihre Spezifika erhalten diese Marken durch die Typografie und ggf. durch kleine spezifische Abwandlungen oder Ergänzungen.

Kombinationsmarken

Die Kombinationsmarke besteht in der Regel aus dem Organisations- oder Firmennamen, ergänzt durch zusätzliches Bildmaterial, beispielsweise einem ansonsten schon sehr starkem Markenzeichen. 

Markenzeichen

Der menschliche Geist kann sich leicht an eine einfache Form erinnern und sie mit etwas assoziieren.

Starke Markenzeichen lassen sich leicht mit einem Unternehmen verknüpfen und tun dies ohne Worte.

Embleme

Embleme können als Markenzeichen, Wortmarken, Buchstabenmarken oder Kombinationsmarken angesehen werden. Diese Arten von Logos enthalten normalerweise den Namen der Organisation oder des Unternehmens und manchmal zusätzliche Grafiken als Teil des Logo-Designs

Büro Langebrück und Radebeul 2019